Leverenzhof

echten bauernhofurlaub erleben

Banner
Startseite Button
Ferienhaeuser Leverenzhof
Unsere Tiere
Hofleben
Jahreszeiten
Ausfluege
Ueber Familie Winkelmann
Anfahrt
Preise
Impressum

Ganz viele Bauernhoftiere!

Kind mit Schafflaschen

Morgens um 7 Uhr in der Früh geht es los. Wir füttern die Tiere und bringen die Pferde auf die Weide. Aber natürlich auch noch einmal am Abend - und das zu einer angenehmeren Zeit, um 16 Uhr.

Kuharbeit

Bei allen Futterzeiten können Sie uns gerne in die Ställe begleiten und Stallluft schnuppern.

Füttern Sie Rinder und Kälber - eine Aufgabe für Groß und Klein. Daneben dürfen die ganz Kleinen aber nicht vergessen werden. Das Tränken der kleinen Schafe und Kälber ist immer wieder eine der beliebtesten Arbeiten unter unseren Gästen bei der meist niemand fehlen möchte.

Die Geburt eines Kälbchens ist immer wieder ein ganz bewegendes Ereignis bei dem unsere Gäste still zuschauen dürfen. Haben Kuh und Kalb die Geburt gut überstanden, wird das kleine Kälbchen von der Kuhmama gereinigt. Anschließend toben sie im Herdenverband fröhlich über die Wiesen. Die große Weide liegt direkt vor den Gärten unserer Ferienwohnungen.

Pferde putzen

Und auch unsere drei Haflinger Pumi, Alfi und Sancho wollen versorgt sein!

Ute,Kathy und Marie betreuen unsere sehr ruhigen und kinderlieben Wallache. Die Pferde werden zumeist gegen 16:00 Uhr versorgt. Unsere drei Haflinger werden dann von der Weide geholt, geputzt und jeder darf eine kleine Runde um den Hof reiten. Im Anschluss werden sie dann noch gefüttert.

Reiten

Falls Reitunterricht gewünscht ist, steht ein professioneller Reitstall in einem Kilometer Entfernung zur Verfügung.

Hühner

Abends gehören auch die Hühner und Enten in den Stall - nicht dass der Fuchs sie in der Nacht holt.... Aber vorher suchen die Kinder noch die Eier, die unsere Hühner den Tag über gelegt haben. Die zwei Minischweine Oki und Lotta werden in ihren schön kuscheligen Strohstall gebracht und machen Feierabend.

Schafe

Und die Lämmer dürfen auch nicht vergessen werden! Nach ausgiebigen Herumtollen und Kuscheln mit den Ferienkindern werden sie mit der Flasche getränkt. Zudem werden unsere beiden Ziegen, Hexe und Fritzi, mit der Leine in ihren Stall geführt und gefüttert.

Kaninchen füttern

Die Kaninchen sollen auch nicht hungrig bleiben - daher wird noch Löwenzahn gesucht. Anschließend werden die Kaninchen aus ihrem großen Auslauf eingefangen und alle Kinder helfen mit bei der Futterverteilung.

Kaninchen fangen

Zu guter Letzt werden noch die Meerschweinchen gekuschelt. Tiere kuscheln

Zum Seitenanfang